Instagram: Das perfekte Marketing-Tool für Ihr Business

Online Marketing, Social Media

Jeder kennt die Social Media-Plattform Instagram. Doch wussten Sie, dass Sie diese Anwendung auch effektiv für Ihr eigenes Business nutzen können? Instagram ist heutzutage mehr als das bloße Austauschen von Bildern und Videos. Durch diverse Marketing-Optionen können Sie gezielt die Reichweite Ihres Unternehmens erhöhen und das oft nur mit wenigen Klicks! In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Instagram als Marketing-Tool nutzen können. 

Instagram Hand
Social Media Marketing
Instagram nimmt durch die Business Option Unternehmer und Selbstständige an die Hand, um deren Reichweite gezielt zu erhöhen und Interaktion zu fördern

# 1 SUCCESS STORY- Instagram

Instagram wurde im Jahr 2010 von den Amerikanern Kevin Systrom und Mike Krieger entwickelt. Die Plattform bietet die Möglichkeit Bilder und Videos hochzuladen, zu bearbeiten und zu teilen. Der Online Dienst arbeitet werbefinanziert und wurde 2012 von Facebook für eine Milliarde US-Dollar aufgekauft. Während es im Dezember 2010 gerade mal eine Millionen angemeldete Nutzer gab, waren es im April 2012 bereits 30 Millionen. Dank der Übernahme durch Facebook stieg diese Zahl im Jahr 2013 nochmal sprunghaft auf 100 Millionen weltweit aktive Benutzer an. Im Juni 2018 knackte Instagram die eine Milliarde Marke. Nach einer aktuellen Hochrechnung soll es derzeit 1,22 Milliarde aktive Nutzer geben. 30 Millionen davon kommen allein aus Deutschland, was circa 33,8 % der deutschen Gesamtbevölkerung ausmacht.  Eine Statistik von 2016 besagte, dass jede Minute mehr als 40.000 Fotos und Videos auf Instagram veröffentlicht werden. Das führt zu einer Summe von knapp 60 Millionen Beiträge, die täglich gepostet werden. Im Jahr 2021 hat sich diese Zahl auf circa 95 Millionen neue Beiträge pro Tag erhöht.

Anzahl der monatlich aktiven Instagram Nutzer weltweit von Januar 2013 bis April 2017

  • Nutzerzahlen in Millionen

Quelle: Statista

Mit den Jahren kamen, neben den Weiterentwicklungen der Bildbearbeitung-Optionen, viele neue Funktionen hinzu. 2012, kurz nach der Übernahme durch Facebook, wurde das sogenannte Webprofil veröffentlicht. Die geposteten Fotos und Videos wurden nun auf einer persönlichen Website-Ansicht gespeichert. Diese erinnert, durch den Header und den Aufbau der Timeline, an den Profilaufbau von Facebook. Es können persönliche Angaben, Kontaktinformationen und Berufsbezeichnungen hinterlegt werden. Ebenfalls 2012 wurde die Geotag-Funktion vorgestellt, die Bilder auf einer virtuellen Karte verorten lässt. 2013 wurde der Messenger Instagram Direct ins Leben gerufen. Hier lassen sich Nachrichten und Medien mit ausgewählten Nutzern oder Gruppen teilen. Ein weiterer Meilenstein folgte im August 2016 mit den Instagram Stories. Hier kann man Bilder und Videos mit den Followern teilen. Das Besondere daran: Ähnlich wie bei Snapchat, sind die Stories nur 24 Stunden sichtbar. Instagram TV (IGTV) wurde 2018 gelauncht. Hier können Videos bis zu einer Länge von einer Stunde veröffentlicht werden. Eine der neueren Funktionen ist Instagram Reels. Angelehnt an den Konkurrenten TikTok, kann man seit Mitte 2020 kurze Videos mit einer Maximallänge von 60 Sekunden veröffentlichen und mit Audiospuren und Liedern unterlegen.

# 2 ACCOUNT – Instagram Business Konto

Viele Unternehmen haben das Marketing-Potenzial von Instagram bereits frühzeitig erkannt. Heute sind über 90% der bekanntesten und umsatzstärksten Marken auf der Plattform vertreten. Im diesjährigen Ranking der Accounts mit den meisten Followern haben es, neben Instagram (@instagram) selbst, gleich zwei Unternehmen unter die Top 20 geschafft. Dominiert wird die Liste standardmäßig von berühmten Persönlichkeiten aus Film, Musik und Sport. Die US-Marke Nike (@nike) konnte sich mit knapp 165 Millionen Abonnenten und einem gut konzipierten Instagram-Auftritt Platz 16 sichern. Noch erfolgreicher ist die Gesellschaft National Geographic (@natgeo) mit ihren diversen Mediengruppen & -formaten. Als Plattform, die für den Austausch von Bilder und Videos konzipiert wurde, zieht National Geographic mit ihren hochwertigen Natur-Aufnahmen über 170 Millionen Follower an. Doch ein Account toppt das alles nochmal! Bei knapp 406 Millionen Abonnenten, können selbst Weltstars, wie Christiano Ronaldo (@christiano | 315 Millionen Follower) oder Dwayne “The Rock” Johnson (@therock | 254 Millionen Follower) nicht mithalten. Platz eins geht unangefochten an Instagram selbst. Diese setzen in ihren Posts auf die Widerspiegelung aktueller Plattform-Trends. In IGTV-Videos werden zudem die eigenen Inhalte beworben. Deutsche Unternehmen können bislang von solchen Follower-Zahlen nur träumen. Eines der erfolgreichsten deutschen Unternehmen auf Instagram ist momentan die Drogerie-Kette DM (@dm_deutschland) mit fast 2 Millionen Abonnenten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Instagram hat den Unternehmenstrend frühzeitig erkannt und im Juli 2016 die Umwandlung von Privat- zu Business-Konten ermöglicht. Diese unterscheiden sich optisch von den Privatkonten und sind immer öffentlich sichtbar. Zudem verfügen Business-Konten über zusätzliche Kontaktmöglichkeiten, die über Buttons und Felder anwählbar sind. In der Profilbeschreibung wird unter dem Account-Namen standardmäßig die zutreffende Kategorie angegeben, die Ihr Business am besten beschreibt. Großer Vorteil: Ein Business-Konto ist bereits mit wenigen Klicks erstellt und dazu noch kostenlos. Mit einem Unternehmens-Account bietet sich die Möglichkeit das Business bewusst darzustellen und in der Instagram-Community sichtbar zu machen. Mit ansprechendem Content ergeben sich schnell Likes und bestenfalls neue Kunden. Egal ob Freiberufler, mittelständisches Unternehmen oder Konzern: Ein Instagram Business-Konto ist für jede Größe nutzbar Gerade für Selbstständige ist es oftmals wichtig Privatsphäre und Beruf voneinander zu trennen und ein zusätzliches Unternehmenskonto zu eröffnen. So können Sie auf Ihrem, bestenfalls nicht öffentlichem, Privat-Account gerne Bilder vom Sommerurlaub oder der letzten Party posten, ohne sich Sorgen um die Auswirkungen auf potenzielle Kunden zu machen.

# 3 TELL ME WHY – Vorteile von Instagram Business

Das Instagram Business Konto bietet zahlreiche Vorteile für Unternehmen und Selbstständige. Wie bereits erwähnt, ist es so möglich Privates und Berufliches voneinander zu trennen. Darüber hinaus gibt es, gegenüber dem normalen Instagram Profil, viel mehr Optionen Kontaktmöglichkeiten anzugeben. Alles ist darauf ausgelegt, dass Kunden Sie schnell und einfach erreichen können. Dies ist beispielsweise über den integrierten Messenger-Dienst Instagram Direct möglich. Im Profil lässt sich zudem ein Email-Button integrieren. Ein Klick verbindet den Nutzer direkt mit dem Email-Programm. Sie haben einen Onlineshop? Perfekt! Verbinden Sie diesen einfach mit Ihrem Instagram Business Profil. Ähnlich wie bei der Email-Adresse, können Sie auch hier einen Button anlegen, der den Kunden via Klick direkt auf Ihre Webseite führt. Natürlich lassen sich in der Profilbeschreibung auch grundlegende Kontaktdaten, wie Telefonnummern oder Links, einbauen. Etwas ganz Besonderes: Lokale Geschäfte und Restaurants können zudem eine Funktion nutzen, die potenzielle Kunden mit nur wenigen Klicks via Routenplaner direkt zu Ihnen führt.

Verteilung der Instagram-Nutzer weltweit im Januar 2019 nach Alter und Geschlecht (in Prozent)

  • Frauen
  • Männer

Quelle: Statista

Instagram lebt vom Content seiner User. Aktivität wird vom Instagram Algorithmus mit Sichtbarkeit belohnt. Das heißt: Je mehr Sie posten, desto mehr Reichweite wird Ihnen eingeräumt. Hierbei sollte möglichst die komplette Bandbreite der Instagram-Funktionen, also Beiträge, Stories und Reels, genutzt werden. Auch das Engagement ist entscheidend. Instagram fördert die Interaktion und räumt Nutzern, die regelmäßig Content von anderen Usern kommentieren, reagieren und liken eine deutlich höhere Reichweite ein. Das Beantworten von Kommentaren und Nachrichten auf dem eigenen Profil fällt ebenfalls darunter. Der Instagram Algorithmus ändert sich regelmäßig. Gerade wenn eine neue Funktion freigeschalten wird, verschiebt sich oftmals der Fokus, die Sichtbarkeit und die Reichweite. Das hört sich nach viel Arbeit an, oder? Ist es auch! Als Unternehmen müssen Sie nicht jeden Tag etwas posten, doch Sie sollten sich dennoch vornehmen regelmäßig Content hochzuladen. Das Erstellen und Posten von Bildern und Videos ist zeitaufwendig, deshalb bietet Instagram Business die Möglichkeit Posts vorzuplanen. Sie können so, beispielsweise am Wochenbeginn, die Beiträge für eine komplette Woche erstellen. Die Erstellung eines Redaktionsplans, also ein Fahrplan für Ihr Content-Marketing, ist ebenfalls hilfreich. Zur Vorplanung können Sie Drittanbieter-Tools, wie Later oder Creator Studio, nutzen.

# 4 NUMBERS – Business Insights

Sie haben auf der Plattform unzählige Möglichkeiten den Auftritt Ihres Unternehmens zu gestalten. Ob Ihre Maßnahmen und Strategien Früchte tragen, erfahren Sie in der Sparte Insights. Dieses Tool hat Instagram speziell für Business Accounts entwickelt, um Unternehmen die Möglichkeit zu geben ihr Profil auf Wachstum und Erfolg zu prüfen. Wichtige Begriffe sind hierbei die Reichweite und die Interaktionen. In den Insights bekommen Sie einen Einblick über Ihre eigene Aktivität, die Reichweite Ihrer Posts und über die Entwicklung Ihrer Follower-Zahl. In den Unterpunkten können Sie sich zudem Informationen über Ihre Zielgruppe ausgeben lassen. Es wird angezeigt von welchen Standpunkten aus Ihr Content am meisten abgerufen wird und aus welcher Altersklasse und Geschlecht sich Ihre Nutzergruppe zusammensetzt. Sie haben eine spezielle Zielgruppe, die Sie erreichen möchten? Überprüfen Sie in den Insights, ob Ihre Posts diese auch wirklich erreichen. Die Ausgabe der aktivsten Zeiten Ihrer Follower kann Ihnen zusätzlich dabei helfen Ihre Posts noch besser zu planen, um so noch mehr Reichweite zu generieren. Gerade kurz nach dem Posten entscheidet der Instagram Algorithmus, welche Sichtbarkeit Ihr Post einnehmen soll. Entscheidende Faktoren sind hier wieder Reichweite und Interaktionen. Wie viele Leute sehen sich Ihren Post an? Wie viele Leute reagieren auf Ihren Post? Wie viele Leute schauen sich, ausgehend von Ihrem Post, auch weitere Beiträge Ihres Profils an? Alle diese Informationen können Sie einsehen. Wenn Sie in den Insights merken, dass Ihre Nutzer zu einer bestimmten Tageszeit aktiver sind, macht es durchaus Sinn Ihr Posting-Verhalten dahingehend anzupassen und einem neuen Beitrag so bessere Chancen auf höhere Sichtbarkeit zu bieten.

Laptop Handy Instagram
Marketing-Tool
Instagram bietet nicht nur die Möglichkeit verschiedenen Content mit den Nutzern zu teilen, sondern auch den Erfolg und die Reichweite dieser Beiträge zu analysieren

In der Sparte Reichweite werden standardmäßig die erreichten Konten der letzten sieben Tage beurteilt und ausgegeben. Sie können dies noch weiter spezifizieren und sich die Reaktionen, Likes und Ansichten auf Beiträgen, Stories, Videos und Reels der letzten zwei Jahre anzeigen lassen. Bei den allgemeinen Statistiken haben Sie bei der Wahl des Zeitraums die Möglichkeit 7, 14, 30 oder 90 Tage oder den vorhergehenden Monat auszuwählen. Diese Statistiken beziehen sich auch auf die Zusammensetzung Ihrer Zielgruppe. Sie können einsehen, wie oft Ihre einzelnen Kontaktmöglichkeiten angeklickt wurden und wie oft Ihr Profil aufgerufen wurde. Ein Vergleich mit den Zahlen der Vorwoche ermöglicht eine Einsicht auf potenzielles Wachstum. Ihre Beiträge, Stories und Reels der aktuellen Woche werden sortiert und gerankt. Sie sehen auf einem Blick, welche Posts besonders erfolgreich waren und welche nicht. In der Option Beiträge sehen Sie alle vorhandenen Beiträge nach Reichweite sortiert. Sie können hierbei die Kennzahlen noch individuell anpassen und beispielsweise vom Kriterium “Reichweite” zu “Neue Abonnenten” oder “Kommentare” wechseln. Sie haben einen neuen Redaktionsplan entworfen und möchten wissen, ob dieser funktioniert? Neben den Kennzahlen können Sie auch den relevanten Zeitraum für die Ansicht von Beiträgen und Stories individuell anpassen. So können Sie schnell abschätzen, ob Ihre Marketing-Strategie und der Inhalt Ihres Contents erfolgreich war oder nicht. Für einen besseren Überblick kann es hilfreich sein die Daten der Insights in einem externen Dokument, beispielsweise einer Tabelle, festzuhalten und so die Entwicklung über mehrere Wochen und Monate hinweg noch genauer nachvollziehen zu können.

# 5 BUY ME – Werbung schalten

Kein Business ohne Werbung! Wenn Sie Instagram als Social Media Marketing Tool nutzen möchten, werden Sie sich früher oder später mit den Instagram Ads auseinandersetzen. Ähnlich wie bei Facebook, kann man für Geld auf Instagram Werbung und Anzeigen schalten. Hierbei erzielen Sie in kurzer Zeit eine größere Reichweite für einen Post, im Vergleich zum rein organischen Wachstum Ihres Accounts. Die Kosten liegen zwischen 0,02 bis 14 Euro pro Anzeige. Die Variation entsteht durch das Auktionsprinzip. Hierfür geben Sie für jeden Werbepost ein Gebot ab. Die Höhe Ihres Gebotes und die Konkurrenz entscheiden darüber, wie oft Ihre Anzeige dann ausgespielt wird. Sie können Ihr Budget vorher individuell einsetzen und so eigene Werbe-Kampagnen entwickeln. Die bezahlten Werbebeiträge lassen sich einfach in Feed- und Story-Beiträge integrieren und fügen sich optimal in den Gesamt-Content ein. Sie können Bilder (Instagram Photo Ads), Stories (Swipe-Up Ads) oder Kurzvideos (Instagram Video Ads) erstellen und bewerben. Zusätzlich können Sie auch mehrere Bilder zu einer Werbeanzeige zusammenschalten (Instagram Carousel Ads). 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Vorteile der Instagram Ads sind zahlreich. Das Offensichtlichste zuerst: Sie erreichen mit Ihrer Werbung eine Vielzahl von potenziellen Kunden und können mit einer Anzeige enorme Reichweite erzielen. Durch die Targeting-Optionen des Werbeanzeigen-Managers können Sie Ihre Zielgruppe individuell festlegen und Werbebeiträge gezielt ausspielen lassen. Instagram unterstützt Werbungen und Anzeigen, indem sie diese unterbrechungsfrei und optisch ansprechend neben organischem Content präsentiert. So wird die Werbeanzeige bei den meisten Nutzern nicht als störend empfunden, was wiederum die Chance erhöht, dass der Werbepost tatsächlich angeklickt wird. Des Weiteren lassen sich Werbeanzeigen und -kampagnen plattformübergreifend ausspielen. So können Sie eine Facebook-Werbekampagne mit wenigen Klicks auch in Ihrem Instagram Business Konto einbinden. Mit dem Facebook-Werbeanzeigen-Manager haben Sie die Möglichkeit Instagram Ads zu erstellen und zu managen. Natürlich ist der Erfolg eines Werbeposts in jedem Fall individuell und abhängig von Ihrer Zielgruppe und Ihrem Produktangebot. Deckt sich Ihre Zielgruppe mit der Hauptbenutzergruppe von Instagram (18 – 34 Jahre), ist es wahrscheinlicher, dass Ihre Kampagne erfolgreich wird, als wenn Ihre Zielgruppe auf der Plattform sehr spezifisch oder nicht so stark vertreten ist.

FAZIT

Wenn Sie sich nun die Frage stellen, ob ein Instagram Business Account für Ihr Unternehmen geeignet ist, dann können wir Ihnen raten: Probieren Sie es einfach aus! Der Account ist kostenlos und mit ein bisschen Know-How und Liebe zum Detail kann Instagram für Sie zum perfekten Social Media Marketing Tool werden. Gerade wenn Ihre Zielgruppe mit der Nutzergruppe von Instagram zum großen Teil übereinstimmt und Ihr Produktangebot den Bedürfnissen dieser Zielgruppe entspricht, kann die Plattform für Sie und Ihr Unternehmen zum vollen Erfolg werden. Durch den Zusammenschluss von Facebook und Instagram können Sie bei den Beitragsoptionen und dem Werbeanzeigen-Manager von Facebook die Posts und Werbekampagnen für Instagram mit nur wenigen Klicks gleichzeitig erstellen und verwalten. Mit den Insight-Optionen können Sie sich ganz genau anschauen, welche Marketing-Strategien für Ihr Business erfolgreich sind und welche nicht. Sie erfahren so mehr über Ihre Zielgruppe, während Sie als Privatperson auch privat bleiben. Voraussetzung für den Erfolg ist aber Ihre Bereitschaft den Account regelmäßig mit neuem Content zu füllen. Der Instagram Algorithmus bestraft Inaktivität mit verringerter Reichweite. Um Ihre Sichtbarkeit nachhaltig zu erhöhen und Wachstum zu generieren, müssen Sie regelmäßig Beiträge, Stories und Videos posten. Der Business Account erleichtert Ihnen diese Arbeit, indem Sie Posts einfach vorplanen können. Als beste Vorbereitung für Ihren eigenen Account können Sie sich gerne Inspirationen von bereits etablierten Unternehmenskonten holen. Sie haben Fragen zur optimalen Marketing-Strategie für Ihr Unternehmen? Dann wenden Sie sich gerne an uns. Als All-in-One Kreativagentur finden wir auch für Sie die passende Lösung

Kim Fabienne Hertinger

Kim Hertinger

YUPER entertainment®

Über die Autorin

Als vielfach preisgekrönte Konzepterin und Drehbuchautorin erweckt Kim erstklassige Geschichten zum Leben und bereichert damit Konzepte & Kreativkampagnen aus dem Hause YUPER.

Yuperkraft: Storytelling

+49 9333 90 38 545
Wissen weitergeben.

Weitere Beiträge:

Menü