Event-Saison 2021: Die neuen Corona Beschlüsse im Überblick

Allgemein

Der harte Lockdown, die weitreichenden Kontaktbeschränkungen der letzten Monate, sowie die zunehmenden Test- und Impfmöglichkeiten scheinen sich nun endlich bundesweit auszuzahlen. Die Inzidenzen gingen über die letzten Wochen vielerorts stark zurück. In einem Großteil der bayerischen Landkreise liegt die Inzidenz sogar unter 35. Dies hat die Bayerische Staatsregierung zum Anlass genommen, um in einer Kabinettssitzung am 04.06.2021 neue Corona-Beschlüsse zu verabschieden. Die Regelungen sind gerade für die Kultur- und Veranstaltungsbranche ein großer Lichtblick. Die aktuellen Beschlüsse im Überblick und was Sie jetzt bei der Veranstaltungsplanung wissen müssen, erfahren Sie hier!

Silhouette of concert crowd in front of bright stage lights
Spot an!
Die neuen Regierungsbeschlüsse bilden die Grundlage, um in Zukunft hoffentlich wieder sorgenfrei Veranstaltungen zu planen oder an diesen teilzunehmen

#1 NEW RULES – Ein Überblick

Es liegen schwierige Monate hinter uns. Homeoffice, strenge Kontaktregelungen und ein nahezu völliges Erliegen der Kultur-, Event- und Gastronomiebranche haben bei vielen Menschen für Unmut gesorgt. Doch die Bemühungen haben sich, auch Dank der steigenden Zahl der Impfwilligen, ausgezahlt. Momentan liegt die 7-Tage-Inzidenz in Bayern konstant unter 30 (23,6 Stand: 08.06.2021). In nur noch 15 Landkreisen und kreisfreien Städten liegt die Inzidenz über 35. Als Reaktion auf den Rückgang der Infizierten hat die Bayerische Staatsregierung neue Beschlüsse verabschiedet, die seit Montag, den 07.06.2021, schrittweise umgesetzt werden. Die Bekanntmachungen beinhalten viele Aspekte der Freizeitgestaltung und des sozialen Beisammenseins und schaffen Hoffnung für den Sommer 2021. Hier stellen wir Ihnen die wichtigsten Beschlüsse zusammengefasst vor:

Allgemein

Business people shaking hands after successful deal
  • Der Katastrophenfall wurde in Bayern am 07.06.2021 aufgehoben.
  • Es gibt nur noch zwei Indzidenzschwellen: 50 und 100. 
  • Liegt die Inzidenz zwischen 50 und 100 dürfen sich maximal 10 Personen aus drei Haushalten treffen. Bei einer Inzidenz unter 50 dürfen sich maximal 10 Leute aus beliebig vielen Haushalten treffen. Vollständig Geimpfte und Genesene zählen dabei nicht.

Gastro & Freizeit

Colleagues toasting wine glasses at work
  • Außengastronomie darf bis 24 Uhr öffnen.
  • Die Innengastronomie wird wieder geöffnet. Ein negativer Test ist nur bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 erforderlich.
  • Freizeiteinrichtungen, wie Saunen, Bäder und Freizeitparks, dürfen mit Infektionsschutzkonzept wieder öffnen. Diskotheken und Clubs bleiben weiterhin geschlossen.

Veranstaltungen

Dancing people at summer holi festival
  • Private und öffentliche Veranstaltungen, wie Geburtstagsfeiern oder Hochzeiten, sind wieder erlaubt. Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 dürfen sich 50 Personen draußen, beziehungsweise 25 Personen drinnen treffen. Unter einem Inzidenzwert von 50 sind es sogar 100 Leute draußen und 50 drinnen.
  • Kulturelle Veranstaltungen unter freiem Himmel dürfen ab dem 07.06.2021 bei fester Bestuhlung für maximal 500 Personen wieder stattfinden. Liegt die Inzidenz zwischen 50 und 100 bedarf es einen negativen Test. Für Veranstaltungen drinnen dürfen nun wieder alle geeigneten Stätten, wie Hallen oder Stadien, benutzt werden, wenn diese ausreichend Platz bieten.

Sport

Red sport fans screaming while supporting their team out of the stadium - Focus on man face
  • Kontakt- und Mannschaftssport ist wieder In- und Outdoor möglich. Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 allerdings nur mit negativem Test. Outdoor sind maximal 500 Zuschauer bei fester Bestuhlung möglich.
  • Vereinstätigkeiten sind wieder möglich.
  • Amateursport mit Zuschauern ist bei fester Bestuhlung wieder erlaubt.
  • Die Allianz-Arena in München ist der einzige deutsche Austragungsort der diesjährigen Fußball-Europameisterschaft. Derzeit werden Konzepte angestrebt, die eine Stadienauslastung von bis zu 20% der Kapazität (ca. 14.000 Zuschauer) ermöglichen sollen. Es gilt Maskenpflicht während des kompletten Aufenthalts.

# 2 AND NOW? – Persönliche Auswirkungen

Die neuen Beschlüsse versprechen viele Lockerungen und neue Möglichkeiten, gerade im privaten Bereich. Soziale Kontakte wurden in den letzten Monaten auf ein Minimum reduziert. Wochenlang konnten sich nur ein Haushalt mit einer weiteren Person treffen. Mit den konstant sinkenden Corona-Zahlen wurde die Personenanzahl auf fünf Menschen insgesamt und etwas später auf zehn Personen aus maximal drei Haushalten erhöht. Nun sind es, bei einer Inzidenz unter 50, zehn Personen aus maximal zehn Haushalten. Dies ermöglicht wieder ein Treffen mit der Familie oder dem Freundeskreis. Dennoch sollen die ausgesprochenen Lockerungen nicht als Freibrief für verantwortungsloses Handeln gelten. Sogenannte Corona-Partys oder riesige Menschenansammlungen bei Spontan-Veranstaltungen in Großstädten sind immer noch Risiken, die dazu führen können, dass sich wieder mehr Leute infizieren.

Unter Einhaltung der vorgegebenen Personenanzahl und grundlegende Überlegungen zur Eindämmung des Infektionsrisikos, beispielsweise durch freiwillige Selbsttests, ist es diesen Sommer dennoch wieder möglich kleine private Feiern stattfinden zu lassen. Ausgefallene Geburtstagsfeiern oder gar Hochzeiten können nun nachgeholt werden. Paare mit Hochzeitsplänen dürfen sich ranhalten! Viele Standesämter und Event-Locations haben für die kommenden Monate bereits einen vollen Terminkalender gemeldet. Veranstaltungsorte im Freien sind im Vergleich zur Indoor-Option, aufgrund der neuen Beschlüsse, aktuell sehr beliebt.

Wedding couple summer
Heiraten 2021
Heiratswillige dürfen sich im Sommer 2021 ranhalten, da viele Termine bei Standesämtern und Eventlocations bereits ausgebucht sind

Während Sie sich nun in den Fitnessstudios und beim wieder erlaubten Kontakt- und Mannschaftssport die überflüssigen Corona-Pfunde abtrainieren können, verspricht die Gastronomie vielversprechende neue Konzepte. Um möglichst vielen Menschen unter freiem Himmel Platz zu bieten, eröffnen einige Restaurants derzeit, passend zu den steigenden Temperaturen, sogenannte “Sommergärten” nach dem Pop-up-Prinzip. Bei einer Inzidenz unter 50 ist kein Test erforderlich. Sie müssen sich lediglich vorher anmelden, beziehungsweise eine Reservierung abgeben. Schon steht dem kühlen Bier in entspannter Atmosphäre nichts mehr im Wege. Tätigkeiten in Vereinen, sowie Spiele im Amateursport vor Zuschauern sind ebenfalls, unter Einhaltung der Abstandsregelungen, wieder erlaubt. 

# 3 BACK TO BUSINESS – Event- und Veranstaltungsbranche

Es herrscht Aufbruchstimmung! Die neuen Beschlüsse wecken Hoffnung und Sehnsucht. Theater und Opern dürfen ab sofort wieder vor Publikum spielen. Unter freiem Himmel und mit Hygienekonzept entfällt sogar die Testpflicht. So locken das Münchner Volkstheater und die Bayerische Staatsoper seit einigen Tagen mit einem vielseitigem Programm. Auch kleinere regionale Stätten bereiten sich nun wieder auf den Spielbetrieb vor. Fans des Bewegtbildes müssen sich noch etwas gedulden. Zwar dürfen schon seit Mai die Kinos in Bayern wieder öffnen, dennoch bleiben viele Lichtspielhäuser geschlossen. Grund dafür ist das Verbot des Verkaufs von Getränken und Snacks, sowie die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Filmbranche. Eine bundesweite Öffnung der Kinos ist erst Anfang Juli geplant.

Cheering crowd with hands in air enjoying at music festival
Festivals 2021
Auf die großen Events und Konzerte müssen wir dieses Jahr noch verzichten

Große Musikveranstaltungen, wie “Rock am Ring”, “Wacken” oder das “Splash! Festival”, haben bereits Anfang des Jahres beschlossen die Saison 2021 auszusetzen. Kontrollierte Bedingungen und Hygienekonzepte sind bei Festivals dieses Ausmaßes unmöglich einzuhalten. Die Hoffnung der Veranstalter und Fans liegt auf dem Jahr 2022. Auch Konzerte und Auftritte bekannter Musiker werden diesen Sommer noch nicht stattfinden. Das für 2020 geplante Konzert des Sängers Sting auf dem Würzburger Residenzplatz wurde um ein weiteres Jahr verschoben. Musikfans dürfen aber auf kleine regionale Veranstaltungen und Konzerte hoffen. 

Fußballfans wird es freuen: Die neuen Beschlüsse sehen die Spiele der Fußball-Europameisterschaft vor Publikum vor. Wie erwähnt sollen circa 20% des Stadions in München mit Zuschauern gefüllt werden. Anlässlich des 60-jährigen Bestehens wird die EM nicht wie in den Jahren zuvor in einem Land stattfinden, sondern in elf, von der UEFA ausgewählten, europäischen Städten. Für Deutschland hat sich München mit der Allianz Arena qualifiziert. Generell sind Stadionbesuche für Gäste in allen elf Städten möglich. Jedes Land hat zuvor eigene Reisebedingungen und Zulassungskriterien für Zuschauer festgelegt.

#4 HOW TO – Eventplanung 2021

Die aktuellen Beschlüsse und Lockerungen sind für viele Menschen in der Kultur- und Veranstaltungsbranche der langersehnte Startschuss nach über einem Jahr Pause. Wenn auch Sie gerade mit dem Gedanken spielen ein Event, Konzert oder offizielle Feierlichkeit zu planen, müssen Sie sich bewusst sein, dass neben der allgemeinen Organisation und Planung gerade jetzt ein deutlicher Mehraufwand für Sie zu stemmen ist. Als Veranstalter tragen Sie die Verantwortung für die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter und Gäste, sowie die Einhaltung der geltenden Hygienestandards. Überlegen Sie sich gut, ob sich Ihr geplantes Event tatsächlich im Rahmen der Abstand- und Hygieneregeln realisieren lässt. Ein Open-Air-Konzert mit tanzenden Menschen hört sich super an, doch kann hier der Abstand nicht gewährleistet werden. Daher sehen die aktuellen Beschlüsse auch eine Durchführung von offiziellen Veranstaltungen ausschließlich mit fester Bestuhlung vor. Klären Sie Ihre Möglichkeiten frühzeitig ab. Wenden Sie sich an die zuständige Stadtverwaltung oder das Kulturamt

Young multi ethnic group of people watching movie at poof in open air cinema wear at mask during covid coronavirus quarantine.
Eventplanung 2021
Die neuen Beschlüsse geben den Startschuss für die Veranstaltungsplanung, bringen aber auch einiges an Mehraufwand mit sich

Wenn Sie es geschafft haben Ihre Eventidee mit dem gültigen Hygienekonzept zu vereinbaren, beginnt die eigentliche Arbeit. Allen voran natürlich die Suche nach einer passenden Location. Gerade mit den steigenden Temperaturen bieten sich Outdoor-Möglichkeiten an. Diese haben auch den positiven Nebeneffekt, dass die Infektionsgefahr an der frischen Luft geringer ist, als in geschlossenen Räumen. Bei einer kulturellen und öffentlichen Veranstaltung dürfen Sie maximal mit 500 Gästen kalkulieren. Stellen Sie bei der Bestuhlung sicher, dass die Abstände zwischen den Stühlen gewährleistet sind. Wenn Sie auf bestehende Freilichtbühnen oder -theater zurückgreifen ist es wichtig die Sitzreihen zu ausreichend zu markieren und eng stehende Reihen zu schließen. Kennzeichnen Sie auch die Wege zu den Plätzen und Toiletten, am besten im Einbahnstraßen-Prinzip.

Mehr Regeln, erfordern auch mehr Personal. Berücksichtigen Sie bei Ihrer Planung, dass Sie für den Einlass und die Sicherstellung der Einhaltung der geltenden Corona-Regeln unter Umständen zusätzliche Mitarbeiter einstellen müssen. Um lange Schlangen bei der Ticketkontrolle und den Kassen zu vermeiden, setzen Sie gerade hier auf mehrere Anlaufstellen für Ihre Gäste. Um Missverständnisse und Komplikationen vor Ort zu vermeiden, kommunizieren die geltenden Regeln für die Veranstaltung vorab, beispielsweise via Social Media oder Ihrer Webseite. Verschicken Sie mit den Tickets kurze Reminder und achten Sie an der Location auf ausreichende Beschilderung und Markierungen.

Close Up Of Friends At Entrance To Music Festival Walking Through Security Barriers
Sicherheit und Abstand
Um die Gesundheit aller Beteiligten zu gewährleisten ist es wichtig, dass alle Wege gekennzeichnet und zusätzliches Personal für die Einhaltung der Maskenpflicht und Abstandsregeln sorgt

FAZIT

Generell gilt für diesen Sommer bei der Planung von Events und Veranstaltungen: Vorsicht ist besser als Nachsicht! Auch wenn größtenteils keine Testpflicht mehr besteht, ist es sicher dennoch sinnvoll die Gäste um das Durchführen freiwilliger Selbsttests zu bitten. Diese kosten nicht viel, können aber einiges zur Sicherheit aller Beteiligten beitragen. Wenn Sie eine öffentliche Veranstaltung planen, stellen Sie sicher, dass Sie die Abstandsregeln bei der Bestuhlung und den Wegen gewährleisten. Setzen Sie auf zusätzliches Personal und führen Sie am besten einen zeitversetzten Einlass durch, um große Ansammlungen vor der Kasse zu vermeiden. Auch wenn manche Regelungen lästig erscheinen, sind sie trotzdem notwendig, um uns auf lange Sicht wieder Veranstaltungen, Feiern und Events im altbekannten Rahmen zu ermöglichen.

Die neuen Beschlüsse sind ein Hoffnungsschimmer für den Sommer 2021, sowohl für Inhaber von Kulturstätten, Gastronomie und Freizeiteinrichtungen, als auch für deren Besucher. Mit Geduld und Vernunft aller Beteiligten bilden die aktuellen Regelungen eine vielversprechende Ausgangslage für die Outdoor-Saison. Sollten Sie eine eigene Veranstaltung planen wollen, dann wenden Sie gerne an uns! Wir von YUPER entertainment® sind Ihr Experten für Event-  und Veranstaltungsplanung mit Erfahrungen in den Bereichen Stadtfeste, Firmenfeiern, Hochzeiten, Großevents und Festivals. Wir können Ihnen mit unserer langjährigen Erfahrung bei der Erstellung eines geeigneten Konzepts und der Durchführung Ihrer Veranstaltung behilflich sein. Schreiben Sie uns einfach unverbindlich oder rufen Sie uns an unter 09333 – 90 38 545! Wir freuen uns von Ihnen zu hören und wünschen Ihnen einen schönen und hoffentlich ereignisreichen Sommer!

Kim Fabienne Hertinger

Kim Hertinger

YUPER entertainment®

Über die Autorin

Als vielfach preisgekrönte Konzepterin und Drehbuchautorin erweckt Kim erstklassige Geschichten zum Leben und bereichert damit Konzepte & Kreativkampagnen aus dem Hause YUPER.

Yuperkraft: Storytelling

+49 9333 90 38 545
Wissen weitergeben.

Weitere Beiträge:

Menü